Diabetes Awareness Month 2016

Diabetes Awareness Month 2016

Der 14. November 1891 ist der Geburtstag von Frederick G. Banting – und dieser nette Mensch hat zusammen mit Charles Herbert Best im Jahre 1921 das Insulin entdeckt. Und weil Diabetiker Insulin ziemlich gut finden, ist der 14. November seit 2007 der Weltdiabetestag! Eigentlich steht aber der ganze November als Diabetes Awareness Month im Zeichen der Krankheit. Das Motto dieses Jahr ist übrigens „Augen auf den Diabetes“ und soll dazu motivieren, auch die Augen nicht außer Acht zu lassen und regelmäßig zu den Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt zu erscheinen.

img_8382

Den ganzen November über finden natürlich einige Events zum Thema Diabetes statt und auch online ist einiges geboten:

Bei JDRF beispielsweise kann man sich seine „DiaDigits“ errechnen lassen und bekommt eine Statistik, wie oft man sich ungefähr schon den Blutzucker gemessen und gespritzt hat und wieviele Stunden Schlaf man verloren hat. Wirklich ermutigend fand ich das nun nicht :D, aber definitiv interessant zu sehen und mit solchen Zahlen hatte ich tatsächlich nicht gerechnet.

t1d_infographic_15049_main

Auf Instagram läuft das #projectbluenovember, mit vorgegebenen Rahmenthemen für jeden Tag, zu dem man unter dem entsprechenden Hashtag etwas posten soll. Ich weiß nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber ich bin wahnsinnig schusselig, was Instagram angeht und vergesse es einfach ständig. Vielleicht schaffe ich es, wenigstens diesen Monat dort etwas aktiver zu werden 🙂

339ea9_c9f9e8e05a2543a6bda7b1535bfbd28dmv2

 

Das könnte Dich auch interessieren:

2 thoughts on “Diabetes Awareness Month 2016

  1. SM

    Hallo Ramona, bin gerade zufällig über Deinen Blog gestolpert und habe mir alle bisherigen Beiträge durchgelesen – bin selber Typ1 und fühle mich durch Dich gut unterhalten – vor allem ist es einfach wunderbar zu sehen, dass endlich mal jemand in der Lage ist, Artikel zu verfassen ohne die üblichen Unmengen an Rechtschreibfehlern – weiter so!

    1. Hallo – Das freut mich sehr zu lesen! Ja, es gibt wenig, was mich mehr nervt als schlecht geschriebene Blogposts mit unzähligen Fehlern 😀 Würde mich freuen, wenn du öfter mal vorbei schaust 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.